Wireless High Performance Sensing – der Schlüssel zum Industrial IoT

Sensideon denkt die drahtlose Sensortechnologie neu und ermöglicht Temperaturmessung und Objektidentifikation an Orten, die bisher nur mit viel Aufwand bzw. gar nicht zugänglich waren. Getreu dem Motto „dort wo andere an ihre Grenzen stoßen“ erlauben die Sensoren von sensideon die Erschließung neuer Anwendungsfelder in der Smart Factory oder in der eMobility.

Industrial IoT und die damit verbundene Digitalisierung von Prozessen bietet ein großes Potenzial für innovative Sensortechnologien. Im Bereich der kabellosen Temperaturmessung und Identifizierung präsentiert sensideon nun den Heavy-Duty RFID Sensor, welcher insbesondere bei bewegten, schwer zugänglichen und heißen Bauteilen neue Möglichkeiten eröffnet.

Ein Temperatursensor – viele Möglichkeiten

Als Beispiel für solche Innovationen nennt Hannes Kurz, zuständig für das Business Development bei sensideon, die An­wendung im Elektromotor zur Ver­messung der Rotortemperatur am Prüf­stand oder in Prototyp-Fahrzeugen (siehe Abb. oben). Dabei werden sowohl der Sensor als auch die Empfangseinheit zur Gänze im Motorgehäuse integriert und bei Bedarf flexibel an die Baugröße der Aggregate angepasst. Eine andere Anwendung findet sich in Durchlauföfen und Prozesskammern, überall dort wo die Temperatur von bewegten Bauteilen oder Objektträgern von Interesse ist.

Einfach und zugleich Smart – mit RFID

Klassische Funksensoren und RFID-Tags erfüllen die hohen Anforderungen hinsichtlich Robustheit nicht mehr, der HD RFID-Sensor von sensideon hingegen schon. Ohne Schaltkreise und Batterie ist die Temperaturbeständigkeit deutlich höher, und somit kann der Sensor bis 400°C drahtlos abgefragt werden.

Hand mit gebogenem Sensorstreifen
Flexbiles Tag zum Messen der Temperatur

Der modulare HD RFID-Sensor steht in verschiedenen Bauformen und Größen zur Verfügung, auch in einer kleinen, flexiblen und einfach zu integrierenden Variante (siehe Abb. unten). „Der Zusatz RFID ergibt sich aus der Option, auch eine eindeutige Identifikationsnummer per Funk zu übertragen“ so Hannes Kurz. Dies erlaubt beispielsweise die zuverlässige Erkennung von stark beanspruchten Behältern und Werkzeugen in der verarbeitenden Industrie.

Mit dem Heavy Duty RFID-Sensor liefert sensideon eine Schlüsseltechnologie für die Realisierung von innovativen Anwendungen im Industrial IoT.

Link zum Download: Artikelbeitrag Mess – und Sensortechnik 2021

 

Related Post

Mechatronik Cluster in der...

Oktober 2017

Pioneers 2018

Mai 2018

Sensor + Test 2018 in...

26. bis 28. Juni 2018 als Aussteller Sensor + Test – Nürnburg

Rheinmetall Automotive...

03. - 04. Juli als Besucher

SAW Symposium Oktober 2018 in...

1. und 2. Oktober 2018 als Besucher und Vortragender

Mechatronik Forum 2018 in...

19. – 20. September 2018 als Aussteller