Sensideon unter den Top 100 Startups von Österreich!

In einem mehrwöchigen Ranking-Wettbewerb wurde das Technologie Unternehmen sensideon unter den “100 Startups made in Austria” gekürt und in dem Buch von Berthold Baurek-Karlic und Florian Kandler vorgestellt.

Im zweiseitigen Beitrag des Buches plaudert sensideon aus dem Nähkästchen:

“Nach Jahren der Forschung und Entwicklung in einer explorativen Umgebung haben wir uns entschlossen, unsere Technologie auf den Markt zu bringen, da wir festgestellt haben, dass eine unerfüllte Nachfrage nach drahtlosen Hochleistungs-RFID Sensoren besteht.” In der Tat sind kabellose Sensoren und Tags welche die Temperatur unter den schwierigsten Bedingungen messen und die ID-Nummer identifizieren können vor allem in der Industrie sehr gefragt. Die Messdaten werden gesammelt auf dem Lesegerät ausgelesen und bilden so die Basis für das Industrielle Internet der Dinge.

Auch über die Erfahrungen während der Corona Pandemie erzählt das in Wels ansässige Unternehmen:

“Während der Covid-Krise erlebten wir eine zunehmende Diversifizierung. Der Lockdown brachte jedoch auch verschiedene Herausforderungen mit sich, vor allem aufgrund der zunehmenden Ungewissheiten in einem der Kernmärkte des Unternehmens – dem Automobilsektor”. Mittlerweile haben sich der Automobilmarkt wieder erholt und auch für sensideon neue, spannende Möglichkeiten aufgetan.

Das Buch mit allen Startups und deren Steckbriefe kannst du hier kaufen:

100 Startups Made in Austria

Related Post

Beitrag in factorynet.at

Dezember 2014

Beitrag in den News der FH

Mai 2015

Sensoren, Software, HTML5...

Oktober 2015

“Ein Transponder für...

November 2016

Sensoren für das Extreme

Juli 2017

MC Cluster S. 13

August 2017